Zur Startseite

Das Feuerwehrmuseum

Im Jahre 2003 erwarb Herr Hübler in der Altstadt die baufällige Hirsch-Scheuer und rettete sie so vor der Abrissbirne. Viereinhalb Jahre brauchte er, um die Scheune überwiegend in Eigenregie zu einem echten Schmuckstück umzubauen. Die umfangreiche private Feuerwehrsammlung kann auf zwei Stockwerken besichtigt werden: Im Erdgeschoss findet man die Feuerwehrfahrzeuge und Handdruckspritzen. Im oberen Stockwerk sind diverse Kleinteile wie Helme, Paradewaffen, Eimer und Spritzen zu sehen. Auch der Gewölbekeller ist für die Besucher geöffnet. Ausgestattet ist das Museum mit zwei Toiletten und einem Aufzug, die dem nötigen Komfort dienen.

Seit über 40 Jahren ist Herr Hübler Mitglied bei der Feuerwehr – und das mit Leib und Seele. In seiner Jugend begann er, den Grundstein für eine Sammlung zu legen, immer mit dem festen Ziel vor Augen, eines Tages ein Museum zu befüllen und zu eröffnen. Am 14.06.2008 wurde dieser Traum Wirklichkeit.

Bis heute waren über 4000 Besucher aus der ganzen Welt im Feuerwehrmuseum. Auch Prominente, wie Hansi Vogt (SWR Fernsehen „Sonntagstour“), König Bansah, Hutkönigin Pendler und viele Feuerwehrpersönlichkeiten erwiesen Herr Hübler die Ehre und waren begeistert.

Das Feuerwehrmuseum hat jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Für Gruppen und Vereine wird es auch außerhalb dieser Öffnungszeiten nach Vereinbarung zugänglich gemacht. Spenden zur Weiterentwicklung sind jederzeit möglich. Die Betreuung des Museums wird von Frau und Herr Hübler oder Verwandten und Bekannten übernommen.

Mit der Einrichtung des Feuerwehrmuseums hat sich die Familie Hübler nicht nur einen persönlichen Traum erfüllt, sondern auch einen wichtigen Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben in Ihrer Stadt, aber auch im Landkreis geleistet. Dies war für Bürgermeister Petermann Anlass, Herrn und Frau Hübler 2009 erfolgreich für den Ehrenamtspreis des Landkreises Biberach vorzuschlagen.

Pressemitteilungen zur Verleihung des Ehrenamtspreises

Flyer (776,8 KB) zum kostenlosen Download

Weitere Informationen
Ehepaar Hübler
Mühlgasse 15
88499 Riedlingen
Tel: 07371/7140
Fax: 07371/909224
Mobil: 0172/7009724
info@feuerwehrmuseum-riedlingen.de
www.feuerwehrmuseum-riedlingen.de