Zur Startseite

Ehemaliges Stadthaus des Klosters Obermarchtal

Als bauliches Schmuckstück präsentiert sich auf dem Marktplatz das Eckgebäude Lange Str. 2. Der prächtig gegliederte Fachwerkgiebel stammt aus der Zeit um 1680. Wesentlich älter ist die Hausanlage insgesamt. Die ältesten Teile können in das Jahr 1386 datiert werden. Ursprünglich war das EG wohl eine offene (Kauf-)Halle. Zeitweise gehörte das Haus dem reichsfreien Prämonstratenserstift Marchtal.

Fotos und Text: Winfried Aßfalg