Zur Startseite

Albert-Burkart-Stiftung - 10. Kunstförderpreis für Schüler Riedlinger Schulen

Thema 2018: „Brücken – Brücken Bauen“

PreisträgerInnen sind:

Altersgruppe 1/2:
1. Preis: Johannes Geier
2. Preis: Evelyn Frese
3. Preis: Alisa Schmidt

Altersgruppe 3/4:
1. Preis: Yannick Diebold
2. Preis: Benjamin Knorr, Michael Dieterle und Luka Popvic - Gruppenarbeit
3. Preis: Elias Repp

Altersgruppe 5/6:

1. Preis: Satine Tchicha
2. Preis: Tobias Dück
3. Preis: Selina Bek

Altersgruppe 7/8:
1. Preis: Luisa Mayer
2. Preis: Luna Benner
3. Preis: Jelena Mauz

Altersgruppe 9/10:
1. Preis: Luisa und Marie Remensperger
2. Preis: Julia Walger und Victoria Dorwagen
3. Preis: Josef Diesch

Altersgruppe 11/12:
1. Preis: Manija Lashkary
2. Preis: Leni Groß
2. Preis: Marina Tschepella
3. Preis: Lisa Spannbauer

Sonderpreise:
Geschwister-Scholl-Realschule:

Madlen Hafner, Marina Steinhardt, Leni Müller, Annika Wernicke

Kreisgymnasium Riedlingen:
Matthias Hering, Max Retzlaff, Marvin Koller, Celina Kaiser, Franziska Tromsdorf, Lisa Traub, Hanna Konrad, Jonas Semtner, Jakob Kränzle

Berufliche Schule Riedlingen:
Marko Pavlovic, Niklas Barlek, Julien Stritzelberger, Simon Jerg, Christian Gnannt, Florian Dreher, Daniel Bader, Samuel Schmid, Simon Rueß, Lukas Fuchsloch, Lukas Fuchsloch, David Guter, Jona Hirsch, Samuel Schmid, Simon Anliker, Gabriel Mayer

Insgesamt waren 120 Arbeiten von Gruppen und Einzelnen eingegangen, die die Jury zu bewerten hatte. Es wurden 84 Werke prämiert. Davon kamen 15 Arbeiten von der Beruflichen Schule Riedlingen, 7 Arbeiten von der Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule, 10 Arbeiten von der Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen, von der St.-Gerhard-Schule 1 Arbeite und vom Kreisgymnasium waren es 16 Arbeiten.

Die prämierten Arbeiten können in der Galerie „Zum Heiligen Geist“ in der Zeit von 20.10.2018 bis 25.11.2018 jeden Freitag, Samstag und Sonntag besichtigt werden. Die restlichen Werke sind im 1. Obergeschoss des Rathauses noch bis 27. November ausgestellt und können hier während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die Arbeiten zu bestaunen.

Die Stadt dankt herzlich der Familie Burkart, den Vertretern der Riedlinger Schulen, dem Kunstkreis 84, die in der Jury mitgewirkt haben. Sie haben die Bildersichtung übernommen, die Auswahl getroffen, die Bilder gerahmt und schließlich die Ausstellung aufgebaut.

Mitglieder der Jury waren:

Frau Johanna Burkart, Enkelin des Künstlers Albert Burkart
Frau Nicole Widmann, Kreisgymnasium
Frau Dr. Christa Enderle, Altertumsverein Riedlingen
Herr Jens Haggenmüller, Altertumsverein Riedlingen
Frau Sarah Huber, Geschwister-Scholl-Realschule
Frau Susanne Bochtler, Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule
Herr Matthias Kniese, Berufliche Schule Riedlingen
Frau Barbara Bulander, Kunstkreis 84
Frau Christiane Treiber, Stadtverwaltung
Frau Christine Barth, Stadtverwaltung

Der Dank der Stadt geht ebenfalls an Herrn Winfried Aßfalg und seinen Helfern für die praktische Mithilfe und Mitgestaltung sowie die Beaufsichtigung der Ausstellung.