Zur Startseite

Personeller Wechsel bei der offenen Jugendarbeit in Riedlingen

Markus Wolf folgt auf Bernd Schmidl

Bei der offenen Jugendarbeit kooperiert die Stadt Riedlingen mit dem Haus Nazareth in Sigmaringen. Von dort wird ab September ein neues Gesicht die offene Jugendarbeit in Riedlingen begleiten und im Jugendhaus Trap als Ansprechperson tätig sein. Markus Wolf tritt in die Fußstapfen von Bernd Schmidl, der sich bei seinem jetzigen Arbeitgeber, dem Haus Nazareth, einer neuen beruflichen Aufgabe widmen wird. 


Markus Wolf stammt aus der Bad Saulgau und ist 27 Jahre alt. Der gelernte Erzieher absolvierte vor seiner endgültigen Entscheidung zur Berufswahl ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Haus Nazareth in einer Wohngruppe und sammelte dort bereits erste Erfahrung in der Jugendarbeit. Nach seiner Ausbildung zum Erzieher wurde er nach dem Anerkennungsjahr im Kindergarten Bolstern übernommen und arbeitete dort weiterhin als Erzieher. Aktuell ist er in einem Fitness-Center beschäftigt und hat hier ebenfalls viel mit Jugendlichen zu tun.


Unterstützt wird Markus Wolf durch Eugen Husch, der bei der Offenen Jugendarbeit bis Ende August ein Freiwilliges Soziales Jahr ableistet und danach neben seinem Studium hier weiterhin zeitweise tätig sein wird.

Die Stadt Riedlingen dankt Herrn Schmidl für seine Tätigkeit in der Stadt und wünscht ihm auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute! Herrn Wolf wünschen wir einen guten und erfolgreichen Start und viel Spaß an seiner neuen Tätigkeit.