Zur Startseite

Vorstellung der Hotelstudie

Stadt Riedlingen sucht Betreiber für neues Stadthotel

Weiterentwicklung des Beherbergungsgewerbes in der Raumschaft Riedlingen

Nachdem es durch die Schließung von Betrieben zuletzt immer weniger Übernachtungsmöglichkeiten in Riedlingen gab und die Nachfrage auch durch die SRH-Fernhochschule gestiegen ist, hat die Stadt Riedlingen im Juni Herrn Stefan Karrer, Fa. Karrer Hospitality Consulting mit der Erstellung einer Studie zur Weiterentwicklung des Beherbergungsgewerbes beauftragt.

Das Ergebnis der Studie und die Handlungsempfehlung des Gutachters sollen der Stadt Riedlingen sowie den Umlandgemeinden in der Raumschaft zwei Wege aufzeigen:

1.    Investive und konzeptionelle Optimierung der bestehenden Beherbergungsbetriebe
2.    Beurteilung der Realisierungschancen eines neuen Beherbergungstyps („Stadthotels“) mit Empfehlungen zum Standort, zur Kategorie mit Wirtschaftlichkeitshochrechnung und Pachtpotenzial

Folgende Themen und Bereiche wurden bearbeitet:
-       Grundlagenermittlung mit detaillierter Marktanalyse in Riedlingen und Umlandgemeinden
-       Grobe Beurteilung der IST-Situation hinsichtlich der Gebäude, der Betreiberkonzepte und der  Marketingstandards der bestehenden Beherbergungsbetriebe
-       Zielgruppen- und Nachfragesituation 
-       Ideenwerkstatt (mit Vertretern der Verwaltung, der Wirtschaftsverbände, des Beherbergungsgewerbes, des lokalen Tourismus, sowie Herrn Prof. Griesser, SRH-Fernhochschule)
-       Überschlägige Nachfrageberechnung und Wirtschaftlichkeitsberechnung (5 Jahre)
-       Potenzialanalyse (Nachfrage und Preise)
-       Bedarfsplanung, Bedarfsermittlung – quantitativ und qualitativ
-       Produktideen – Rohkonzepte
-       Entwicklungsmöglichkeiten mit Bestandsbetrieben
-       Entwicklungsmöglichkeit mit neuem Beherbergungstyp
-       Kategorie- und Kategorie-Anforderungen
-       Kapazitätsplanung
-       Bewertung vorgeschlagener Standorte bzgl. neuem Beherbergungstyp
-       Bankfeste Wirtschaftlichkeitshochrechnung (10 Jahre) und Ermittlung Pachtpotenzial
-       Zusammenfassung der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen
-       Ergebnispräsentation (2 Termine)

Als Standort für das neue Hotel wird das Stadthallenareal direkt an der Donau und unmittelbar an der Altstadt empfohlen.

Die Stadt erhielt aus dem LEADER-Programm einen Zuschuss von ca. 50% der Gesamtkosten. Die Erkenntnisse aus der Begutachtung sowie die Handlungsempfehlungen sollen möglichen Hotelbetreibern sowie Investoren Grundlage für ein Engagement in Riedlingen idealerweise für den Bau eines neuen Stadthotels sein.

Diese Studie wurde gefördert durch die LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben unter Beteiligung des Landes Baden-Württemberg und des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

Im Sinne des Regionalen Entwicklungskonzepts von LEADER soll die Realisierung eines neuen Hotels bzw. neuer Beherbergungsstrukturen folgende weiteren positiven Impulse bringen:

-       Der sanfte Tourismus in der Raumschaft Riedlingen wird unterstützt.
-       Vorhandene touristische Strukturen werden durch angemessene Übernachtungsmöglichkeiten eine höhere Auslastung zugeführt.
-       Die interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden wird gestärkt und die Integration der Raumschaft Riedlingen unter den Gemeinden und von Stadt und Land wird vorangetrieben.
-       Die Vermarktung der Region wird intensiviert
-       Die Region gewinnt als Arbeits- und Urlaubsregion weiter an Attraktivität
-       Die Weiterentwicklung der Beherbergungsbetriebe stärkt die Innenentwicklung. In der Riedlinger Innenstadt haben zuletzt zwei Hotels geschlossen. Ein neues Hotel könnte diese Lücke schließen und die innerstädtischen Strukturen mit einem modernen Betreiberkonzept in Zukunft sogar noch verbessern.

Die Studie wurde am 20.11.2017 im Rahmen einer Gemeinderatssitzung der Öffentlichkeit vorgestellt.
Aus Sicht der Stadt Riedlingen ist das Ergebnis der Studie sehr erfreulich, da die Realisierung eines neuen Hotels darin plausibel dargestellt wird. Auch für die Umlandgemeinden sowie die Bestandsbetriebe zeigt der Gutachter Handlungsempfehlungen auf.

Die Stadt hat somit mit Unterstützung der LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben mit dieser Untersuchung einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung des Beherbergungsgewerbes und der Raumschaft geleistet. Die Studie soll nun sowohl für potenzielle Betreiber, als auch für Investoren ein weiterer Anreiz sein, sich in Riedlingen zu engagieren.
 
Der Gemeinderat fasste einstimmig (Ziff. 3 bei einer Gegenstimme) den Beschluss:

1.    Die Stadt Riedlingen bedankt sich zunächst bei Herrn Stefan Karrer für die Ausarbeitung der Studie sowie bei der LEADER-Aktionsgruppe Oberschwaben für die Gewährung des Zuschusses.
2.    Nachdem zuletzt Hotels in Riedlingen geschlossen wurden, bringt das aufgezeigte neue Stadthotel in dieser Qualität und mit der aufgezeigten Konzeption und Lage eine deutliche strukturelle Verbesserung für die Riedlinger Innenstadt, den Handel sowie das Umland.
3.    Die Stadt Riedlingen unterstützt deshalb den Standortvorschlag mit der entsprechenden Begründung des Gutachters, dass ein neues Stadthotel idealerweise auf dem Stadthallenareal direkt an der Donau, direkt am Donauradweg und in unmittelbarer Nähe zur Altstadt errichtet werden sollte. Der Gemeinderat ist bestrebt, im Zuge der Weiterentwicklung des Stadthallenareals die Realisierung eines Stadthotels zu ermöglichen.
4.    Die Untersuchung soll interessierten Betreibern sowie Investoren als Orientierungshilfe zur Verfügung gestellt werden. Ebenso soll sie den Bürgermeistern der Umlandgemeinden zur Verfügung gestellt werden, damit diese ihre Beherbergungsbetriebe entsprechend informieren können.  

 
Am 17.11.2017 haben die drei ausgewählten Investoren des Stadthallenareals ihre städtebaulichen Entwürfe vorgelegt. Aktuell finden mit den Invesatoren Einzelgespräche zu den Konzepten statt. Ab ca. Mitte Dezember beginnt hierzu eine umfassende Bürgerbeteiligung bei der auch das Thema „Hotelneubau“ einfließen wird.

Bei Fragen zur Studie wenden Sie sich direkt an Herrn Bürgermeister Marcus Schafft, sowie an den externen Wirtschaftsförderer der Stadt, Herrn Alexander Leitz.

BM Marcus Schafft: Tel. 07371/183-11 – mschafft@riedlingen.de
Alexander Leitz: Tel. 07371 / 961109 – leitz@verwaltung-wirtschaft.de

Interessierte Hotelbetreiber können die Studie hier auf Anfrage direkt als pdf-Download erhalten.


Eine Kurz-Zusammenfassung als Präsentation können Sie >>> HIER (376,7 KB)runterladen.