Zur Startseite

Bauplatzversteigerung

Bauplatzversteigerung gegen Höchstgebot

Die Stadt Riedlingen veräußert einen Bauplatz im Baugebiet „Klinge II“ im Bieterverfahren gegen Höchstgebot.
 
Es handelt sich um den im Lageplan markierte Bauplatz Flst. 3400/9, Ecke Joseph-Gabler-Straße und Conrad-Graf-Ring, mit einer Größe von 598 m². Er ist voll erschlossen und bereits vermessen. Die dazugehörigen Planunterlagen (Bebauungsplan) können bei der Stadt angefragt bzw. eingesehen werden.
 
Die Vergabe des Bauplatzes erfolgt gegen Höchstgebot, das Mindestgebot beträgt 76.000 €.
Neben dem Kaufpreis kommen seitens der Stadt keine weiteren Kosten auf den Käufer zu.
 
Bitte richten Sie Ihr Gebot in schriftlicher Form bis spätestens Montag, den 12.09.2021 um 12 Uhr, an die Stadt Riedlingen, Liegenschaftsamt, Herr Marc Bode. Auf dem verschlossenen Umschlag ist deutlich sichtbar die Aufschrift „Nicht Öffnen - Bieterverfahren Grundstück Fl.Nr. 3400/9“ anzubringen.
 
Pro Bieter / Haushalt (in häuslicher Gemeinschaft lebender Familienverband, lt. Melderegister) ist nur ein verbindliches Angebot zulässig. Zulässig sind ebenfalls Bietergemeinschaften. Auch hier ist nur ein verbindliches Angebot zulässig. Eine Nachbesserung / Einsicht der bisherigen Gebote ist nicht möglich.
Das Gebot muss deutlich lesbar sein und folgende Punkte enthalten:
-          den Namen des Bieters mit Adresse (bei Bietergemeinschaften aller Bieter),
-          die Gebotssumme,
-          die Unterschrift des Bieters (bei Bietergemeinschaften aller Bieter)
 
Die Angebote werden am Montag, den 12.09.2021 nach Gebotsende geöffnet, gewertet und bekannt gegeben. Nachverhandlungen sind ausgeschlossen.
Liegen mehrere Gebote in gleicher Höhe vor, entscheidet das Los.
 
Zum Zustandekommen des Rechtsgeschäfts ist eine Annahme des Gebotes durch die Gemeinde und eine notarielle Beurkundung erforderlich. Bei einem Verstoß gegen die Bieter-Voraussetzungen hat die Gemeinde ein Rückkaufsrecht zu den Verkaufskonditionen (ohne Verzinsung). Ein Rechtsanspruch auf Zuschlag beim Höchstgebot besteht nicht.

Im Kaufvertrag wird ein Leitungsrecht außerhalb der Baugrenzen sowie eine Baufrist von 4 Jahren mit Wieder- bzw. Rückkaufsrecht durch die Stadt Riedlingen vereinbart. Ein Entwurf des Kaufvertrages kann zu den üblichen Öffnungszeiten im Liegenschaftsamt eingesehen werden.

Die Nebenkosten des Grunderwerbs (notarielle Beurkundung, Grundbucheintragung, Grunderwerbssteuer, anteilige Vermessung bei Bietergemeinschaften) sind vom/von den Käufer/n zu tragen.

Lageplan ((284,2 KB))